Anlaufstellen

An der FSU gibt es eine Reihe von Instiutionen und Anlaufstellen, die Qualifizierungs- und Informationsangebote für Promovierende bieten:

Graduiertenakademie

Die Graduierten-Akademie ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität. Ihre Aufgabe ist es, im Zusammenwirken mit den Fakultäten, den Graduiertenschulen, Graduiertenkollegs und ähnlichen Einrichtungen den graduierten wissenschaftlichen Nachwuchs zu unterstützen, insbesondere die Qualität der Doktorand_innenqualifizierung zu erhöhen sowie geeignete Rahmenbedingungen für Promotionen zu fördern und damit die Forschungsaktivitäten der Universität zu stärken und ihre Position im Wettbewerb um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu verbessern.

Zentrale Ziele sind:

  • Unterstützung von Promovierenden und Postdocs auf ihrem Karriereweg
  • Implementierung von universitätsweit verbindlichen Qualitätsstandards
  • Unterstützung vielfältiger Promotionswege und -kulturen
  • Entlastung der Wissenschaftler_innen von bürokratischem Aufwand
  • Raum für eigene Initiativen von Nachwuchswissenschaftler_innen

Das aktuelle Qualifizierungsprogramm: http://www.jga.uni-jena.de/qualifizierung.html
Weitere Informationen zur Promotion: http://www.jga.uni-jena.de/Promovierende/Promovieren+in+Jena.html

Nützliche Informationen zum Promovieren an der FSU Jena:

Informationen und Hilfe zu folgenden Themen erhältst du auf der Internet-Seite der Graduiertenakademie:

Servicestelle LehreLernen

Wie strukturiere ich eine Lehrveranstaltung? Auf welche Methoden kann ich zurückgreifen, um Studierende zu motivieren? Welche Rolle(n) kann und will ich als Lehrende_r einnehmen? Wie gestalte ich mündliche und schriftliche Prüfungen und wie gelange ich zu fairen Bewertungen? Antworten auf solche Fragen sind nicht immer leicht zu finden, nicht nur dann, wenn man zum ersten Mal eine Lehrveranstaltung übernimmt. Die Servicestelle LehreLernen unterstützt dabei, Herausforderungen in der Lehre zu meistern und die eigene Lehre zu professionalisieren.

Es werden zahlreiche Tages- und auch Kurzworkshops angeboten, die flexibel nach eigenem Bedarf gebucht werden können. Für alle, die sich über einen längeren Zeitraum intensiver im Bereich Hochschuldidaktik weiterbilden wollen, eignen sich die Zertifikatsprogramme, in denen über ein Semester hinweg individuell an der Weiterentwicklung der Lehre gearbeitet wird. Einen schnellen Überblick über die Grundlagen universitärer Lehre bieten die dreitägigen Kompaktkurse, die sowohl in Deutsch als auch in Englisch angeboten werden. Für alle, die sich ein detailliertes Feedback zu ihrer Lehrveranstaltung wünschen, besteht die Möglichkeit eine Lehrveranstaltungssitzung aufzeichnen zu lassen. Anschließend können sie im Gespräch mit den Mitarbeiter/innen strukturierte Rückmeldungen hierzu erhalten und Einzelaspekte vertieft besprechen.

Überblick über das Gesamtangebot: http://www.lehrelernen.uni-jena.de/Startseite.html

Servicezentrum Forschung und Transfer

Das Servicezentrum Forschung und Transfer (SFT) unterstützt Doktorand_innen vor allem zum Ende sowie nach Abschluss ihrer Promotion dabei, im Rahmen ihrer Karriereentwicklung eigene, drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte zu beantragen und auf den Weg zu bringen. Die Forschungsreferent_innen des SFT geben Unterstützung bei der Identifizierung geeigneter Förderformate und bei der Beantragung eigener Forschungsprojekte. Auch bei der Überführung der Ergebnisse aus der eigenen Forschung in die Wirtschaft oder Gesellschaft unterstützt das SFT durch die Organisation von Messeauftritten, die Sicherung von Schutzrechten und durch die Erarbeitung von Verwertungsstrategien.

Überblick über das Gesamtangebot: http://www.sft.uni-jena.de

Gründerservice

Der K1-Gründerservice des SFT bietet verschiedene Unterstützungsangebote für Studierende, Forscher_innen und Mitarbeiter_innen der FSU sowie für externe Gründungsinteressierte.
Besonders für Doktorand_innen eignen sich folgende Angebote:

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen erlernen über die Lehrveranstaltung Wirtschaftskompetenz
  • Weiterbildungsangebote zur Gründungsvorbereitung über die Ferienakademie und Einzelworkshops
  • Beratung zu den Optionen, sich mit den eigenen Ergebnissen der Promotion selbstständig zu machen oder ein Unternehmen zu gründen
  • Patent- und Schutzrechtsberatung über den SFT Schutzrechtsservice
  • Ideencheck und vielfältige Unterstützungsangebote auf dem Weg zur Gründung u.a. bei der Erstellung eines Businessplans, mit Räumlichkeiten und Infrastruktur sowie im Bereich Fördermittel- und Finanzierungsberatung (u.a. EXIST)

Überblick über das Gesamtangebot: http://www.sft.uni-jena.de/Existenzgruendungen.html

Schreibzentrum

Das Schreibzentrum ist Ansprech- und Austauschpartner für Studierende, Lehrende und alle an der Universität Tätigen, die mit ihrem Schreiben nicht auf sich allein gestellt bleiben, sondern es festigen, weiterentwickeln und professionalisieren wollen. Das Schreibzentrum sieht seinen Auftrag darin, sowohl die Kompetenzen für eine gelingende Wissenschaftskommunikation zu vermitteln als auch ihre Bedingungen zu thematisieren und zu reflektieren. Sein Ziel ist es, zu einer Kultur des Schreibens an der Universität und darüber hinaus beizutragen.

Ein spezielles Angebot für Doktorand_innen besteht in der sog. "Meisterklasse" - eine Art persönliches Coaching, in dem es darum geht, anhand von Textproben konkrete Rückmeldung zu geben und gemeinsam zu überlegen, wie die Schreibkompetenz verbessert werden kann. Diese richtet sich explizit an starke Schreiber_innen. Zusammen mit der GA organisiert das Schreibzentrum außerdem einmal im Jahr die "Schreibwochen" für Promovierende und Postdocs an. Hier wird ein Arbeitsplatz im Auditorium des Hauses für den Wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen" bereitgestellt, die Teilnehmenden können alles um sich her zurückstellen und an ihrer aktuellen Publikation arbeiten.

Überblick über das Gesamtangebot: http://www.schreibenlernen.uni-jena.de

Psychosoziale Beratung

Die Psychosoziale Beratung (PSB) können alle Studierenden kostenlos in Anspruch nehmen, die das Bedürfnis haben, mit einer neutralen Person über sich, ihre Situation und ihre Probleme zu sprechen und weitere Unterstützung zu erfahren. Ratsuchende - einzelne und Paare - können sich sowohl mit studienbedingten Problemen als auch in persönlichen Konfliktsituationen an uns wenden. Die psychosoziale Beratung wird auf Anfrage auch in Englisch angeboten. Wir sind für Sie die richtige Adresse, wenn Sie:

  • unter Lern- und Arbeitsstörungen leiden
  • Schwierigkeiten haben, mit anderen in Kontakt zu kommen
  • Konflikte mit Eltern, Partner/in oder WG belasten
  • sich oft überfordert und unsicher fühlen
  • Ängste quälen
  • depressive Verstimmungen einschränken
  • suchtgefährdet oder süchtig (Internet, Drogen, Essen...) sind
  • oft an sich und/ oder dem Studium zweifeln
  • Informationen über Psychotherapie benötigen

Ziel der Beratung ist es, auf Ihre ganz spezielle Problemlage individuell und angemessen einzugehen und Sie darin zu unterstützen, Ihre Krisensituation selbständig zu meistern. Selbstverständlich unterliegen die Berater/innen der Schweigepflicht. Auf Wunsch können Sie auch anonym bleiben. Um das notwendige geschützte Vertrauensverhältnis zu gewährleisten, bieten wir psychosoziale Beratung nur nach Terminvereinbarung an.

Kontakt: psb-jena@stw-thueringen.de
Weitere Informationen: http://www.stw-thueringen.de/deutsch/beratung/psychosoziale-beratung/psychosoziale-beratung.html